Fashion

Animal Rock

Ihr Lieben
Nach einer längeren „Sommer“-Pause melde ich mich zurück. Das Wetter verführt dazu, sich modisch schon auf den Herbst einzustellen und das eine oder andere neue Teil zu shoppen. Ein paar meiner Lieblingsteile findet Ihr hier. In meiner Freizeit kleide ich mich am liebsten rockig und Animal Print steht bei mir immer ganz hoch im Kurs. Da kommt mir der Trend Herbst/Winter entgegen, die Läden sind voll mit Animal Prints, coolen Stiefeln und Sneakers!


Animal Print Oberteil Gerry Weber Edition, 49.90
Schmaler kniehoher Stiefel aus Nubukleder, Pasito Baden, 249.–
Stiefelette mit Absatz von Zalando, Spike-Armband zum symbolischen Betrag privat gekauft
Fake-Leder-Oberteil H&M, 29.90, Schmuck C&A
Statement-Strickpullover im Oversize-Look Gerry Weber Edition 99.90 (Stuhl Eichholtz)
Leo-Top, von H&M 29.90, Kette C&A
Leo-Sneakers, handmade, im Vintage-Look, von Crime London, gekauft bei Pasito Baden, 229.–
Blogger-Shirt von Vila, gekauft bei Van Graaf Spreitenbach, 29.90, Kette C&A

Advertisements

DM Style – I just can’t get enough!

Als Depeche Mode Fan liebe ich es, in der Freizeit auch bisschen DM-angeknipst herumzulaufen. Ich trug solche Sachen zuletzt mit 18 und geniesse es, mit 44 wieder im etwas rockigeren Style unterwegs zu sein. Macht und hält auch jung. Und ich drücke durch die Mode auch meine musikalischen Vorlieben und ein Lebensgefühl aus. Meine Garderobe bietet Abwechslung und ich kenne keine Berührungsängste oder Materialsperren! Ob Abendkleid, Skinny Jeans oder Leder, ich bin dabei. Und ich liebe Biker Boots! Tattoos ebenfalls. Auch zum Zeigen.

Mit Karl im Fashion-Supermarkt

20140304-190940.jpg

Karl der Grosse präsentierte seine Chanel Herbst-Winter Kollektion 2014/15 im Supermarkt. Dort fotografierte er neulich zwar, hält sich aber ansonsten nie dort auf. Er arbeite schliesslich. An Ideen fehlt es ihm trotzdem nie, seine Show immer wieder überraschend in Szene zu setzen. Nach der Show durften die Gäste die Regale mit den Chanel-beschrifteten Inhalten leerräumen und Promis wie seine Ex-Muse oder Rihanna liessen sich im Einkaufswagen chauffieren. Gelungene Inszenierung zwischen Kasse und Käsetheke!
http://m.youtube.com/watch?index=2&list=PL5EE65D01F6E3FD33&v=YLDUXZ4X5b8

20140304-190918.jpg

20140304-190930.jpg

20140304-190948.jpg

20140304-191008.jpg

20140304-191018.jpg

20140304-191406.jpg

20140304-191416.jpg

20140305-115106.jpg

20140305-153010.jpg

B wie Burberry und Boykott

20140304-123821.jpg

Nicht nur das langweilige, an Pferdedecken oder alte Matratzen (oder Käfiggitter?) erinnernde Muster langweilt mich und wird in Paris nur noch von alten Marroniverkäufern getragen. Nun hat „Vier Pfoten“ auch Misstände bei der von Burberry stolz (auf was?) verteidigten SAGA-Pelzhaltung aufgedeckt. Ein Grund mehr, dass mir diese Marke mehr als stinkt! Die Zahl der Briten, die Pelz ok findet, liegt ausserdem erschreckend hoch (liegts an der Fuchsjagd?). Ich finde: Nicht nur bei der englischen Küche wird einem schlecht, sondern auch beim angeblichen Brit-Chic!
http://www.vier-pfoten.org/de/news-press/news/vier-pfoten-deckt-auf-qualitaetspelz-bei-burberry-mogelpackung/

20140304-123813.jpg

20140331-234152.jpg

„H“ meets Glamrock

Ich liebe fast alles, was von Hermès kommt! Elegant, edel, zeitlos. (Die 2 Buchstaben auf beige-braun des Konkurrenten wirken mittlerweile etwas verstaubt und plakativ, auch begegnen sie uns als Fakes schon an 19-Jährigen im Supermarkt.) An den Charity-Events der Franzosen freue ich mich wie ein kleines Kind an Weihnachten über das Gadget im orangen H-Bag, das bereit liegt. Aber ich liebe nicht nur die Eleganz, sondern auch den Gegensatz. Ein bisschen Dirty Glamrock? Welcome! Heute hatte ich Lust auf die gelbe Birkin (der Frühling kommt), das Hermès Da Vinci-Pegasus Foulard, das Lederarmband mit dem Kellybagverschluss (kann auch mal durch ein Stachelarmband à la Lady Gaga ersetzt werden für den rockigen Style) und den frischen Eau des Merveilles-Duft. Dazu passt sehr gut der Cartier-Spielring meiner Mutter, den ich im Andenken an sie gerne trage. Damit der Look nicht glatt und langweilig wirkt, mag ich dazu eine Jeans von Darel mit glänzendem Brokatmuster und ein Oberteil mit Ledereinsätzen im Bikerstil. Für den absoluten Stilbruch trage ich beim Gang durch die Stadt Monster Diamond Tears-Kopfhörer (nicht nur stylish sondern auch glasklarer Klang), was man in Kombination mit „H“ nicht unbedingt erwarten würde. Ein Look voller Gegensätze, so wie ich. Vive la France! Welcome Glamrock!

Beatles-Tochter rockt das Gym

Hast Du Deine Fitnessklamotten satt? Beatles-Tochter Stella Mc Cartney bringt für Adidas eine coole Kollektion in dezentem Grau, kombiniert mit glänzendem Schwarz, transparenten Einsätzen und pastelligen Akzenten. Zugegeben, die schwarze glänzende Shorts geht nur für sehr junge und sehr schlanke Mädchen – ausser Du heisst Madonna – alles andere kannst Du auch als ü35-Lady tragen. Die Sachen sind unaufgeregt ohne bunte Farben und Muster und trotzdem sehr raffiniert, auch beim 2. Hinsehen. Die Teile (nicht ganz billig) sind bei Net-a-porter sowie zum Teil auch bei Zalando erhältlich. Hab Spass beim Training mit Style! Let it be!


Quellen: Net-a-porter.com